Über uns - Verein Vielfalt 2019

Direkt zum Seiteninhalt

Unser Leitbild

Der Verein Vielfalt ist ein nicht gewinnorientierter, politisch und konfessionell ungebundener Verein, dessen Schwerpunkt die Anliegen von lesbischen, schwulen, bisexuellen, trans*, inter*, queeren und anderen Menschen (LGBTIQ+) ist. Der Verein Vielfalt ist national und international tätig und tritt dabei in der festen Überzeugung, dass es für das allgemeine Wohl der Gesellschaft förderlich ist, wenn sich unterschiedliche Lebensgestaltungen respektieren und akzeptieren und einander mit gegenseitiger Achtung begegnen, für ein friedliches Miteinander in unserer Gesellschaft ein. Wir setzen uns als Menschenrechtsorganisation gezielt für die Rechte von LGBTIQ+ Personen - in Gesellschaft, Politik und Kirchen - ein, und machen mit entsprechenden Projekten und Aktionen auf deren Umsetzung und Einhaltung aufmerksam. In allen, von Diskriminierungen betroffenen Personengruppen finden sich auch LGBTIQ+ Personen. Daher setzen wir uns auch gegen Diskriminierungen aufgrund des Alters, des Geschlechts, der ethnischen oder religiösen Zugehörigkeit oder aufgrund einer Behinderung ein und versuchen, auch diese sichtbarer zu machen. Dabei ist Artikel 1 der Charta der Menschenrechte stets unser Leitgedanke: „Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. Sie sind mit Vernunft und Gewissen begabt und sollen einander im Geiste der Brüderlichkeit begegnen.“

Beratung und Begleitung
Wir unterstützen und bieten gezielte und individuelle Beratung und Begleitung zu allen Themen, die eine von der heterosexuellen Norm abweichende Sexualität oder Identität betreffen.

Initiativen und Kampagnen
Sowohl in örtlich begrenzten als auch in nationalen Kampagnen treten wir gemeinsam mit vielen anderen LGBTIQ+ NGOs für ein friedliches Miteinander der Menschen in unserer Gesellschaft ein. Wir unterstützen dabei aktiv Kampagnen, Initiativen und Aktionen, die für Gleichstellung und Gleichberechtigung von LGBTIQ+ Menschen stehen.

Ganz bewusst sprechen wir uns gegen Hass und Gewalt - sowohl online wie offline - aus und lancieren dementsprechende Initiativen. Um LGBTIQ+ Menschen mit Hass- und Gewalterfahrungen zu unterstützen, haben wir die österreichweite Initiative "STOP! Hate Crime & Speech Austria" ins Leben gerufen. AlsMitglied des Nationalen No Hate Speech Komitees Österreich, des österreichischen Netzwerk #GegenHassImNetz und der internationalen Civic Solidarity Platform (CSP) arbeiten wir an Maßnahmen gegen Hass und Gewalt mit und vertreten in diesen Gremien die Interessen von LGBTIQ+ Personen. Die gemeldeten Vorfälle geben wir als Mitglied von ILGA Europe an diese weiter.

Öffentlichkeitsarbeit - Sichtbarkeit in der Gesellschaft
In unserer Öffentlichkeitsarbeit, in Inseraten und Artikeln, in Publikationen, Lesungen, Vorträgen und Veranstaltungen, bemühen wir uns darum, LGBTIQ+ Personen und Regenbogenfamilien sichtbar(er) zu machen und aufzuzeigen, dass sie als gleichwertiger Teil der Lebensrealität von Gesellschaft, Politik und Kirchen be- und geachtet, wertgeschätzt und respektiert werden.

Eines unserer wichtigsten und größten Projekte zur Öffentlichkeitsarbeit ist die Organisation und Veranstaltung des Christopher Street Day in Bregenz/Vorarlberg. In einem von uns eingerichteten Organisationskomitee bündeln wir die Ressourcen von vielen Vorarlberger LGBTIQ-Institutionen und deren ehrenamtlicher Mitarbeiter_Innen, die alle aktiv an der Gestaltung der CSD Bregenz PRIDE mitwirken! International sind wir dabei vernetzt durch unsere Mitgliedschaften bei InterPride und der European Pride Organisers Association (EPOA).


Unser Vorstand


Sven Alexander Hofer

Obmann Verein Vielfalt
Organisator CSD Bregenz PRIDE

www.svenhofer.com

Christian Rampanelli

Kassier Verein Vielfalt

Verein zur Unterstützung sexueller Minderheiten
und zur Förderung des friedlichen Miteinanders in der Gesellschaft

Menschenrechtsorganisation
Zurück zum Seiteninhalt