CSD Bregenz PRIDE

Direkt zum Seiteninhalt
Herzlich Willkommen!

Die CSD, Pride und Regenbogenparaden haben sich in den letzten Jahren zu einer der wichtigsten Bewegungen in der LGBTIQ+* Szene entwickelt und sind eines der bedeutendsten Symbole für Akzeptanz, Toleranz und Gleichberechtigung. Der CSD Bregenz bietet LGBTIQ+ Personen einen geschützten Raum, um ihr "So-Sein" mit Stolz und Würde zu feiern. Gleichermaßen will der CSD Bregenz mit seinen Veranstaltungen auch in Vorarlberg Diskriminierungen gegenüber LGBTIQ+ Personen aufzeigen, ein klares Signal für Gleichberechtigung an die Politik senden und sich für eine tolerante und offene Gesellschaft stark machen. Auch innerhalb der Community will der CSD Bregenz auf Ausgrenzung und Diskriminierungen aufmerksam machen und das Miteinander stärken.

"Alle Menschen sind frei und gleich an  WürdeRechten geboren. Sie sind mit Vernunft und Gewissen begabt und sollen einander im Geiste der Brüderlichkeit begegnen."


Für diese Freiheit setzen wir uns gemeinsam ein.

Für gleiche Rechte
gehen wir gemeinsam auf die Straßen.

In Würde feiern wir
gemeinsam unseren Stolz,
Mensch zu sein.
Grafikvideo zum Christopher Street Day

Heute vor 48 Jahren kam es in der New Yorker Christopher Street zu einem historischen Aufstand – inzwischen ist‘s eine Tradition:

Posted by ZDF heute on Dienstag, 27. Juni 2017
Selbst Jahrzehnte nach dem "Stonewall-Aufstand" in New York (Informationen dazu hier) werden LGBTIQ+ Personen auch in unserer Gesellschaft und von unserer heimischen Politik nach wie vor diskriminiert, ausgegrenzt und benachteiligt. Wenn du Opfer (oder Zeuge/zeugin) von Hass und Gewalt (online oder offline) geworden bist, melde den Vorfall bitte unbedingt hier:



Obgleich Österreich als weltoffen und fortschrittlich gilt, ist es beinahe nur und ausschließlich Höchstgerichten zu verdanken, dass gleichgeschlechtlich liebende Menschen hierzulande freier und offener leben können als noch vor zwanzig oder dreißig Jahren. So haben wir mittlerweile die eingetragene Partnerschaft durchsetzen können und dürfen seit dem 1.1.2016 als gleichgeschlechtliche Paare Kinder adoptieren.

Am 4.12.2017 hat nun der Verfassungsgerichtshof in Österreich die Ehe geöffnet.
Ab 1.1.2019 dürfen somit gleichgeschlechtliche Paare ganz offiziell heiraten!

Der VfGH (das erste und älteste Verfassungsgericht der Welt) ist damit das erste Gericht Europas, das das Eheverbot für gleichgeschlechtliche Paare aufgehoben hat. Und Österreich ist das erste Land Europas, das die Ehegleichheit als Menschenrecht anerkennt und verwirklicht. (In den anderen europäischen Ländern erfolgte die Eheöffnung auf politischem Weg.) Der 4. Dezember 2017 ist also wahrlich ein historischer Tag!



* LGBTIQ+ = lesbian, gay, bisexual, trans-sexuell/ident, intersexuell, queer
Das + zeigt auf, dass die menschliche Vielfalt bei weitem größer ist,
als es ein paar Buchstaben beschreiben könnten


CSD Bregenz PRIDE
ein Projekt von



Zurück zum Seiteninhalt